BAR Toszewski: Uns treffen

Immer mit einem kleinen Einblick oder Impuls von Gästen oder den Mitgliedern der Bartoszewski-Initiative.

6.11.2018 - 20:00 Uhr - Caffeteria Buchhandlung, Tucholsky Str. 32, 10119 Berlin
17.1.2019 - 20:00 Uhr - Ort wird bekanntgegeben
14.3.2019 - 20:00 Uhr - Ort wird bekanntgegeben

Alle Veranstaltungen der Bartoszewski-Initiative

Erinnerung & Erinnerungs­kultur


Mein Bartoszewski - Diskussion mit Wolfgang Templin, Marcin Barcz, Nils-Eyk Zimmermann
B. Lipinska-Leidinger

Die deutsch-polnischen Beziehungen haben Bartoszewski sehr viel zu verdanken, da er sich Zeit seines Lebens als Bürger, Netzwerker, Diplomat und Politiker für sie engagierte. Gerade in Deutschland ist die Erinnerung an ihn, seine Werke und sein Wirken wichtig.

Die Arbeit über Bartoszewski wirkt auch auf die deutsch-polnische Erinnerungskultur und wie in unseren Ländern auf die Nachkriegs- und Transformationsgeschichte geschaut wird. Deshalb ist die Beschäftigung mit zeitgemäßen Formen der Erinnerung und Erinnerungskultur ein Schwerpunktthema unserer Initiative.

Ausstellung: Deutschlandpremiere der Ausstellung Władysław Bartoszewski 1922-2015 in Berlin mit dem Kurator, Marcin Barcz. In Kooperation mit dem Bürgermeister von Berlin und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin

Mit ihrem Streetartprojekt hat die polnische Stiftung KLAMRA beispielhaft gezeigt, wie sich künstlerischer Ausdruck, Erinnern und politische Haltung verbinden lassen: Bartoszewski, Sendlerowa, Szpilman (Leitung: D. Paczkowski, A. Paszek)

>
Rita Süssmuth - Mein Bartoszewski
< >
Bartoszewski als Publizist und Friedenspreisräger des deutschen Buchhandels
> <
Prof. Dr. Joachim Rogall - Kosmopolit und Brückenbauer - Władysław Bartoszewski
< >
Eine Bartoszeswski-Brücke zwischen Deutschland und Polen? Eine Vision unserer Initiative und eine würdige Erinnerung an den Brückenbauer.
<
Botschafter a. D. Johannes Bauch - Mein Bartoszewski

Engagement für Dialog und Demokratie

Menschen verbinden

Viele Menschen in Deutschland und Polen zeigen Interesse am jeweils anderen Land und setzen sich für den Kulturdialog alltäglich ein, als Designer, Arbeiter, Diplomaten, Angestellte, Expats oder Teile des deutsch-polnischen Vereinswesens. Mit Bartoszewski als Schirmherren wollen wir möglichst vielen Menschen ein Angebot für den kreativen Dialog machen, denen an einem konstruktiven und friedlichen Austausch zwischen Deutschen und Polen und darüber hinaus gelegen ist. Denn Dialog und Verständigung betrifft in einer modernen weltoffenen Gesellschaft nicht nur Deutsche und Polen. Bei den Veranstaltungen der Bartoszewski-Initiative soll sich jeder willkommen fühlen.

Das Netzwerk der Bartoszewski-Initiativen

Aktuell entstehen in Polen an einigen Orten lokale Bartoszewski-Initiativen. Straßen und Plätze werden nach ihm benannt, Bildungsangebote entwickelt, Bartoszewskis Texte wiederentdeckt. Deshalb freut sich die deutsche Bartoszewski-Initiative, Teil eines Netzwerks zu sein, das dem Bedürfnis nach einer an Dialog, Versöhnung und Anstand orientierten politischen Haltung nachkommt.

Deshalb fassen wir Bartoszewskis engagierte Haltung auch als Aufforderng auf, uns in die aktuellen Debatten zwischen unseren Ländern und in unserer Gesellschaft einzumischen.

Politische Bildung

Politische Bildung dient zur Befähigung von Bürgerinnen und Bürgern, im Sinne von Bartoszewskis Zielen und Werten zu handeln. Über Bildungsangebote möchten wir vielfältige Bezüge zwischen Bartoszewski und der aktuellen sozialen und politischen Realität in unseren Ländern schaffen, sowie mit vielen verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern über die Wirkung Bartoszewskis heute nachdenken und diese bekanntmachen.

< >
Lesung und Diskussion in der Buchhandlung buch|bund.
<
Vermittlung: Kurator Marcin Barcz

Ausstellung


Ausstellung: Władysław Bartoszewski 1922-2015

Die Initiative verfügt über eine hochwertige polnischsprachige Ausstellung über Bartoszewskis Leben und Werk. Die Ausstellung wurde aus Anlass des Todes von Władysław Bartoszewski (24.4.2015) nach dem Konzept von Marcin Barcz und unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Andrzej Friszke realisiert und war bisher am Warschauer Sitz der polnischen Regierung, im Collegium Civitas und in dem Museum der Geschichte der Polnischen Juden POLIN zu sehen. Im Besitz der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit wollen wir sie nun über die Deutsch-Polnische Gesellschaft in Berlin und an verschiedene Standorten in Deutschland einem interessierten Publikum präsentieren.

Details

2015 für die polnische Regierung konzipiert, besteht die Ausstellung aus 12 dreidimensionalen Elementen. Mehr


<
Ausstellung im Alten Rathaus, Magdeburg

Rückblick

Ausstellung in Magdeburg
04.-28.09.2018 | Altes Rathaus | Magdeburg


Władysław Bartoszewski 2018+x
30.08.2018 | Berlin


Mit: Dr. Władysław Teofil Bartoszewski, Staatssekretär Thomas Kralinski, Elżbieta Sobótka, Prof. Dr. Kryzsytof Miszczak, Ulrike Kind, Dr. Marcin Barcz, Celina Muza, Dr. Weronika Priessmeyer-Tkocz, Nils-Eyk Zimmermann, Anita Baranowska-Koch


Deutsche und Polen - Begegnungen mit W. Bartoszewski
23.08.2018 | Berlin

Mit Bundestagspräsidentin a. D. Prof. Rita Süssmuth, Prof. Isabel Röskau-Rydel, Nils-Eyk Zimmermann

Mein Bartoszewski
26.07.2018 | Berlin

Mit: J.Bauch, Botschafter a.D., Wolfgang Pailer |


Deutschlandpremiere der Ausstellung: Bartoszewski 1922-2015
12.07.2018 | Berlin

Mit: Prof. Dr. J. Rogall, Christian Rickerts, Dr. M. Barcz


Mein Bartoszewski
25.05.2018 | Berlin

Mit: Wolfgang Templin, Marcin Barcz, Nils-Eyk Zimmermann


Popup-Ausstellung: BAR Toszewski
03.06.2018 | Berlin

Die Bartoszewski-Initiative stellt sich vor.

Kontakt

Möchten Sie mehr wissen oder haben Sie Interesse an der Zusammenarbeit? Wir sind neugierig, was Sie mit Bartoszewski verbindet. Schreiben Sie uns eine Email, wir antworten schnell.
Kontakt